Mitglied werden

Seit Ende Smaragd-Projekt 2009-2014 zu Gunsten von rund 20 europaweit gefährdeten Arten ist im Smaragd-Gebiet Oberaargau viel passiert. Einerseits erarbeiteten Fachleute im Auftrag des Vereins und mit breiter Unterstützung von Bund, Kanton Bern, Uni Bern, Sponsoren, Mitgliedern und Freiwilligen umfassende Grundlagen für neue Umsetzungen. Äusserst beachtlich ist dabei der Ende Mai 2016 fertig gestellte „Smaragd-Mamanagementplan“ (siehe unten). Doch auch die Umsetzungen gingen nahtlos weiter; eine interne Liste des Smaragd-Vereins umfasst zwei Dutzend Projekt in verschiedensten Projektstadien. Auch die Biodiversitätstage www.biodiversitaetstag.ch 2015 und 2016 führten gleich zu konkreten Umsetzungen. In Melchnau profitieren künftig Fledermäuse von neuen Überwinterungsorten und ein Landwirt montierte gleich spontan einen Fledermauskasten (siehe Bild). Von Seite Amt für Naturförderung wird ein grosses Fledermausprojekt vorangetrieben. Es wird zur Mithilfe aufgerufen:

 

Zum Seitenanfang